Erste Anbaugenehmigung für medizinisches Cannabis (0)          Behandlung von Spielsucht ist möglich (0)          K2 - Droge erreicht Deutschland (0)          Sensi Seeds Video - Grow On (0)          Grow On - 30 Jahre Sensi Seeds (0)          Gericht gibt Legal High Kräutermischungen frei (0)          Smart Shop Shayanashop.com (0)          Niederländische Kommunen rebellieren (0)          Räuchermischungen, Kräutermischungen, Badesalze (0)          Drogen für die Psychotherapie (0)          Gebt die Drogen frei! (0)          Mehr Kranke und Tote durch legale Drogen (1)          Warum Frauen schneller süchtig werden (4)          Im Rausch der schlechten Zahlen (0)          Diplomarbeit von Crack (3)          

Home Zur Foren�bersicht Zu den Drogeninfos Zu den Music- Downloads Zum Chat Zum Shop Zur Forum Suche

Zum Kifferforum hier entlang!


Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Die 10 besten Grnde, warum Legale Highs legal b
    Geschrieben am: 1.03.2010, 2:42
In den letzten Wochen wurden weitere legale Highs, meist auch als Krutermischungen bekannt, verboten. Dies wird mit hchster Wahrscheinlichkeit zu mehr Problemen fr die Gesellschaft fhren, als wenn sie legal geblieben wren. Hier die 10 wichtigsten Grnde, die jeder Nutzer von Legalen Highs kennen sollte:

#1 - Nicht verbunden mit zwielichtigen Leuten

Legale Highs verkaufen kann als normales legales Geschft passieren. Diese Geschfte brechen das Gesetz nicht und sich in andere illegale Dinge verwickelt sind (wie z.b. Waffen, Gewalt, Geldwsche) verwickelt ist ein groes Risiko. Personen, die illegalisierte Drogen verkaufen brechen schon jetzt Gesetze wenn sie geschnappt werden, mssen sie ins Gefngnis. Das zweite mal ein Gesetz zu brechen, ist dann keine groe Sache mehr, besonders wenn der Preis stimmt. Nicht nur dass du mit einer Organisation zu tun hast, die das Gesetz nicht brechen will, wirst du auch nicht mit zwielichtigen Gestalten gesehen und die kreuzen auch nicht zu unmglichen Zeiten bei dir auf.

#2 Vergleichbare Angebote

Wir leben alle in der Hoffnung, eines Tages BewerteMeinGras.com einzugeben und die besten Preise und die beste Qualitt der Stadt zu erhalten, am besten noch bis zur Wohnungstr geliefert. Glcklicherweise knnen das die Kunden von legalen Produkten, die Fans von Legalen Highs knnen soviel shoppen gehen wie sie es mchten. Verkaufst du etwas fr mehr als es wert ist, wird es keiner kaufen! Es ist so einfach nicht nur der Kunde kann ein besseres Geschft machen, dieses Verhalten fhrt auch zu einem gesunden Wettbewerb zwischen den Herstellern von Legalen Highs. Ein weiteres Plus fr den Kunden.

#3 Schutz des Verbrauchers

Vielleicht ist BewerteMeinGras.com noch etwas in weiter ferne, aber hast du schonmal deinen Dealer angerufen und dich ber etwas beschwert? Schlechte Verpackung? Wiegt das Produkt nur die Hlfte von dem, was dir versprochen wurde? Ich glaube, den meisten Dealern ist das egal. Glcklicherweise knnen die Konsumenten von Legalen Highs sich an einen Kundenservice, den die meisten Webseiten haben, wenden. Dieser gibt den Leuten ihr Geld wieder, oder ein Ersatzprodukt, da es Verbraucherschutzgesetze gibt.

#4 Eine Strke fr alle

Die schiere Anzahl von hnlichen Produkten bedeutet fr gewhnlich, dass es Strken fr jeden Anlass gibt. Du mchtest einen kleinen Energyboost fr die Arbeit? Koffein! Du mchten die ganze Nacht auf dem Rave abgehen? Synthetik! Du mchtest Raven gehen, aber bist nicht so einer von den Groen wel du morgen arbeiten musst? Etwas Kruter sind gut. Ich denke, einen Hndler illegalisierter Substanzen nach etwas billigeres und weniger effektives zu Fragen, wre der Anfang.

#5- Vielfalt

Es gibt nicht nur eine Vielfalt an Preis und Strke, es gibt auch eine unglaubliche Vielfalt von Effekten. Klare Stimulanz, totale Euphorie, starkes Anfluten, mchtige Entspannungshilfe, Zeug das dich Lachen macht, egal ber was -es gibt wahrscheinlich etwas, was den Trick macht. In der Welt der illegalen Drogen wre diese Art von Produktdiversitt nur mit einer riesigen Datenbank mit mglichen Varianten und den Daten von Millionen Nutzern, sowie eigener Verwaltung mglich.

#6 Einen Drogentest bestehen

Einige Leute denken vielleicht, es wre unfair wenn ihr Arbeitskollege die ganze Nacht feiern kann mit einem Liter Vodka, whrend sie nur fr wenige Stunden schlafen und dann vielleicht angepisst zur Arbeit gehen und gefeuert werden, weil sie etwas Gras nach der Arbeit rauchen. Sicherlich, Menschen werden gefeuert wenn sich der Gebrauch irgendeiner Substanz auf ihre Arbeit auswirkt, aber einige Menschen denken auch, dass es nur sie etwas angeht, was sie in ihrer Freizeit machen. Diese Menchen denken, dass Drogentests ein massiver Eingriff in ihre Privatsphre ist, und haben somit mit eine legale Mglichkeit, da Legal Highs nicht in Drogentests analysiert werden.

#7 Freunde machen eher das richtige

Menschen die sich mit illegalisierten Drogen berdosieren, werden irgendwann ohne eine Behandlung dastehen, um strafrechtliche Probleme fr sich oder ihre Freunde abzuwenden. Vielleicht sagt einer dieser Freunde nicht dem Arzt, was jemand genommen hat, aus Angst sich oder seine Freunde in Schwierigkeiten zu bringen. Mit legalen Highs gibt es kein Risiko der Verhaftung und somit knnen a) die Leute dem Arzt genau sagen was los ist und die Verpackung reichen und cool.gif die Inhaltsstoffe und Mengen der Pillen oder Pulver der Chargen bleiben immer gleich.

user posted image

#8 Einheitliche Mengen

Nicht nur Doktoren helfen Informationen ber die Inhaltsstoffe bestimmter Produkte, auch den Nutzern hilft es. Es ist nicht sinnvoll, Ecstasypillen von einem Teil der Erde mit einem anderen zu vergleichen, da die Inhalte stark variieren, auch wenn das gleiche Logo drauf ist. Mit legalen Highs ist das eine andere Sache. Einheitlichkeit zwischen Marken und Chargen helfen nicht nur in der Diskussion, wie sie sich auswirken, sondern hilft auch der Schadensminderung. Manchmal verndern Hersteller die Inalte, aber es bentigt seine Zeit, bis alles ausgeliefert ist.

#9 Die Regierung kann einiges davon lernen

Ganz klar der Fakt, dass die Industrie fr legale Highs existiert, sagt uns, dass Menschen gerne High werden mchten und denken, dass die aktuellen Drogengesetze dumm sind. Es gibt etwas zu Lernen daraus warum sollte das nicht als Modell genutzt werden, um Cannabis und anderes Freizugeben? Anstelle jede neue Substanz zu verbieten bevor irgendjemand davon gestorben ist warum wird dann nicht versucht, dem Verkauf von Alkohol und Tabak hnliche Regeln zu unterwerfen? Wenn wir als Land es hin bekommen knnten, richtig mit legalen Highs umzugehen, sollten wir sehen ob es funktioniert und vielleicht mal ber das Verwerfen der bisherigen Ausflchte der Drogengesetze nachdenken.

#10 Steuern

Hier ist eine Liste von Steuern, die Hndler illegalisierter Substanzen nicht zahlen:

* Einkommenssteuer
* Versicherung
* Umsatzsteuer
* Mehrwertsteuer

Wenn legale Highs legal bleiben, werden sie wie Alkohol und Tabak versteuert und die Regierungen knnten noch mehr Geld bekommen als es jetzt schon der Fall ist. Diese Produkte sind relativ Harmlos, verglichen mit Alkohol, was zum Beispiel mehr als 1200 jeden Tag in Grobritannien Hospitalisiert, und die Gesundheitsbehorden mehr als 2 Millarden Pfund jedes Jahr kostet. Somit wrden etwaige Steuererhebungen nicht den Schaden fr die Gesellschaft bezahlen, sondern groe Mengen Geld fr rzte, Schwestern und medizinische Forschung generieren.

via Synchronium

yigg it -deine stimme fr mehr high: die Hanfplantage
tribble
Hnfling
***
Gruppe: Members
Beitrge: 119
Mnnlich
  Mitglied seit: 14.01.2005  

Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:


Topic Options
Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

visit www.nbsdesignz.com

Impressum
*Sollte auf dieser Seite Werbung für Onlineshops geschaltet sein, prüfen Sie bitte vor einer Bestellung ob diese Produkte in Ihren Land frei erworben werden können.