Erste Anbaugenehmigung für medizinisches Cannabis (0)          Behandlung von Spielsucht ist möglich (0)          K2 - Droge erreicht Deutschland (0)          Sensi Seeds Video - Grow On (0)          Grow On - 30 Jahre Sensi Seeds (0)          Gericht gibt Legal High Kräutermischungen frei (0)          Smart Shop Shayanashop.com (0)          Niederländische Kommunen rebellieren (0)          Räuchermischungen, Kräutermischungen, Badesalze (0)          Drogen für die Psychotherapie (0)          Gebt die Drogen frei! (0)          Mehr Kranke und Tote durch legale Drogen (1)          Warum Frauen schneller süchtig werden (4)          Im Rausch der schlechten Zahlen (0)          Diplomarbeit von Crack (3)          

Home Zur Foren�bersicht Zu den Drogeninfos Zu den Music- Downloads Zum Chat Zum Shop Zur Forum Suche

Zum Kifferforum hier entlang!


Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Fr die Tierliebhaber, Menschen wie Tiere lieben?
  Geschrieben am: 8.04.2008, 18:00
Letztens habe ich mich gefragt, wieso ich Tiere eigentlich so liebe und bin auch prompt auf eine Lsung gestoen: Ich gebe ihnen nicht die Schuld fr ihr Verhalten und liebe ihre Ehrlichkeit. Ich sehe sie als relativ machtlose Opfer ihrer Triebe, ihrer Unwissenheit und ihrer Auenwelt und wenn man es genau betrachtet ist der Mensch doch nichts anderes. Wer kann schon etwas dafr geboren worden zu sein? Wer kann etwas dafr, dass solche Dinge wie Langeweile, Hunger oder Meinungsverschiedenheiten existieren?

Ich versuche Menschen zu sehen wie Tiere, nmlich unschuldig. Wenn man aufgehrt hat, der auenwelt oder IRGENDWEM die Schuld fr das Leid, dass man erfhrt zu geben, hat man auch nicht mehr solche Angst, da man nicht an jeder Ecke, dass Bse sieht, welches lauert und darauf wartet zuzuschlagen. Man sieht nur noch arme verirrte Wesen.

Ich kann diesen Zustand nicht so recht beschreiben, ich stehe irgendwie ber mir, weil ich keinerler Gefhl von verletzlichkeit mehr empfinde, weil ich sehe, dass niemand in dieser Welt wirkliche Macht hat oder wirklich Bse ist. Ich vergesse mich selbst auch irgendwie. Naja ich hab brigens keine Drogen genommen^^.




Ich wei zwar nicht genau wo ich hin renne, aber ich wei, dass ich schneller sein will als du!
Kybalion
Drogenchemiker
******
Gruppe: Gold Member
Beitrge: 827
Mnnlich
  Mitglied seit: 24.06.2006  

  Geschrieben am: 13.04.2008, 8:58
Mit Bewusstsein erfllt zu sein, erfllt gleichzeitig mit Verantwortung.




The Past won't let me go, I think I lost my heart.
But don't cry for me, bitch,
cause I can't stand to see you sad.
mono
Hobby-Pharmazeut
Group Icon
Gruppe: XTCF MOD
Beitrge: 1 341
Mnnlich
  Mitglied seit: 17.04.2004  

  Geschrieben am: 13.04.2008, 14:52
Ja, wenn du allerdings in der Lage bist deine Verantwortung und die Konsequenzen aus den Entscheidungen die du fllst zu akzeptieren und dies auch wirklich tust gibt es keinen Grund dich schlecht zu fhlen wink.gif.




Ich wei zwar nicht genau wo ich hin renne, aber ich wei, dass ich schneller sein will als du!
Kybalion
Drogenchemiker
******
Gruppe: Gold Member
Beitrge: 827
Mnnlich
  Mitglied seit: 24.06.2006  

  Geschrieben am: 13.04.2008, 17:42
und solle man es schaffen den gesamten lauf der dinge zu akzeptieren, so sei man erleuchtet...? oder nihilist...? oder eine ®evolutionsbremse...?





I was an atheist until I realized I was God.
s1m
Die Sinnlosigkeit
Group Icon
Gruppe: XTCF MOD
Beitrge: 1 394
Mnnlich
  Mitglied seit: 15.09.2004  

  Geschrieben am: 13.04.2008, 18:05
Man SOLL garnichts, auer auf sein Herz und Gewissen hren, wenn man sicht nicht gerade selbst qulen mchte.

Mal abgesehen davon ging es mir bei diesem Thread nicht darum die Menschen das akzeptieren zu lehren, sondern um die (grundlose?) Liebe, die ich fr Tiere- , bis jetzt aber nur in seltenen Momenten fr Menschen empfunden habe wink.gif.

"Man SOLL akzeptieren" - LOL

Bearbeitet von Kybalion am 13.04.2008, 18:08




Ich wei zwar nicht genau wo ich hin renne, aber ich wei, dass ich schneller sein will als du!
Kybalion
Drogenchemiker
******
Gruppe: Gold Member
Beitrge: 827
Mnnlich
  Mitglied seit: 24.06.2006  

  Geschrieben am: 13.04.2008, 18:15
kannste auch durch ein wrde ersetzen, ndert sinngem gar nix =)




I was an atheist until I realized I was God.
s1m
Die Sinnlosigkeit
Group Icon
Gruppe: XTCF MOD
Beitrge: 1 394
Mnnlich
  Mitglied seit: 15.09.2004  

  Geschrieben am: 18.04.2008, 23:15
Die Verantwortung ergibt sich eigentlich direkt aus dem Bewusstsein und ist daher eigentlich obligatorisch. Das fhrt dann direkt zu Schuld, die man an Fehlern/Vergehen hat. Niemand kann sich davor drcken, weshalb Menschen die bses tun bse sind und dafr keinerlei Schonung verdienen. Das Bse zu sehen und zu erwarten bedeutet nicht Angst zu haben, sondern realistisch zu sein. She man menschen als Tiere wre das der verfall aller Werte und Normen elvis.gif




The Past won't let me go, I think I lost my heart.
But don't cry for me, bitch,
cause I can't stand to see you sad.
mono
Hobby-Pharmazeut
Group Icon
Gruppe: XTCF MOD
Beitrge: 1 341
Mnnlich
  Mitglied seit: 17.04.2004  

  Geschrieben am: 27.04.2008, 12:11
Niemand hat Schuld daran geboren worden zu sein. Niemand hat Schuld an der Existenz. Sie ist einfach, wie sie ist. Es gibt nicht "das Bse" es gibt nur Disharmonie. Gegenseitige Feindbilder, Egoismus, Sucht und den Glauben daran vergnglich zu sein.

Es ist gut mglich, dass es Menschen gibt, denen es egal ist, wie andere sich fhlen, aber das allein fhrt nicht dazu, dass sie anderen Menschen schaden. Es ist auerdem ein Faktor wie Ohnmacht oder Armut ntig. Ein Bedrfnis, dass nicht anders gestillt werden kann, ohne zu leiden. Wer entscheidet, wer leiden muss? Hier geht es nicht um Recht. Friss oder stirb, dass hat nichts mit Recht zu tun.

Wen mein Hund mit mir spielen will und ich nicht mchte, leidet er. Manche wrden sagen, dass ich richtig handle bzw. dass ich mir nichts vorzuwerfen habe, da ich nicht mchte und das das Spielen mit dem Hund FR MICH Leid bedeuten wrde. Andere wiederum wrden sagen "Wenn du dir einen Hund kaufst, musst du auch mit ihm Spielen und zwar nicht nur dann, wenn du willst." Wer hat nun recht? Aus meiner Perspektive niemand, denn egal was ich tue. Einer von uns beiden, ich oder der Hund, wird leiden.

Das Problem, an der ganzen Sache ist, dass wir unterschiedliche Bedrfnisse haben. Aber worauf ist das zurck zu fhren? Jeder sieht die Welt aus einer anderes Perspektive, jeder versucht sich seinen Platz im Raum-Zeit-Kontinuum zu sichern. So entstehen Konflikte. Wrde ich die Perspektive des Hundes einnehmen knnen, knnte ich meine Bedrfnisse ndern. Kann ich aber nicht! Wir sind nmlich voneinander GETRENNT. Wie alles in dieser Welt.

Jeder hat Grnde fr sein Handeln, jeder sieht eine andere Facette der Wahrheit (vgl. "Alles ist wahr") und solange das so ist wird das leiden nicht enden, selbst wenn wir alle humanistische Pazifisten werden.

Aber so sehe nur ich es, alles was ich geschrieben habe ist in dem Sinne wahr, dass ich es wahrnehme. Ich knnte niemals einem von euch Vorwerfen alles anders zu sehen, selbst wenn sich unsere Perspektiven noch so sehr unterscheiden.

Love & Peace

P.S.: "Life means being with the loneley J"




Ich wei zwar nicht genau wo ich hin renne, aber ich wei, dass ich schneller sein will als du!
Kybalion
Drogenchemiker
******
Gruppe: Gold Member
Beitrge: 827
Mnnlich
  Mitglied seit: 24.06.2006  

  Geschrieben am: 29.04.2008, 12:42
ich wei genau, was du sagen willst. ich hab die gleiche ansicht. menschen sind die einzigen tiere, die sich fr menschen halten. kein anderes tier versucht seine triebe so zu verstecken und verzerren, sich anders darzustellen.

ich wnsch mir so oft, dass menschen so ehrlich wren, wie es die sog. tiere sind.

auch wenn herrchen das denkt, es is nix besseres als der haarige vierbeiner neben ihm. elvis.gif

edit: siehst du es wirklich als leid an, mit deinem hund zu spielen? ich finde das eigentlich immer sehr schn, wenn tiere zu einem kommen und spielen oder schmusen wollen. sie zeigen offen ihre zuneigung und schaffen das ber artengrenzen hinweg. wir hassen unsere artgenossen ja hufig schon, wenn sie ne andere fellfarbe haben...

Bearbeitet von skazi am 29.04.2008, 12:46




user posted image

besoffen ficken ist wie billard spieln mit nem seil

wer schmetterlinge im bauch haben mchte, der brauch sich blo eine raupe in den arsch zu schieben

"In einer Nation, die von Schweinen regiert wird, sind alle Ferkel auf dem Weg nach oben und wir brigen sind am Arsch, bis wir uns am Riemen gerissen haben: nicht unbedingt um zu gewinnen, sondern hauptschlich, um nicht total zu verlieren." Hunter S. Thompson

Rollmops gefllig?
skazi
The Weird Kid ॐ
********
Gruppe: Gold Member
Beitrge: 1 526
Mnnlich
  Mitglied seit: 13.12.2004  

  Geschrieben am: 29.04.2008, 16:23
Normalerweise empfinde ich es nicht nur als sehr schn, sondern geradezu als Befreiung, ich gehe irgendwie darin auf smile.gif.

Aber wenn ich z.B. fr die Schule lernen muss/mchte, wie es in letzter Zeit hufiger mal der Fall ist, habe ich sowohl ein schlechtes Gewissen, wenn ich mit ihr (Hndin^^) spiele, als auch wenn ich es nicht tue. War auch nicht unbedingt das beste Beispiel.




Ich wei zwar nicht genau wo ich hin renne, aber ich wei, dass ich schneller sein will als du!
Kybalion
Drogenchemiker
******
Gruppe: Gold Member
Beitrge: 827
Mnnlich
  Mitglied seit: 24.06.2006  

Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:


Topic Options
Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

visit www.nbsdesignz.com

Impressum
*Sollte auf dieser Seite Werbung für Onlineshops geschaltet sein, prüfen Sie bitte vor einer Bestellung ob diese Produkte in Ihren Land frei erworben werden können.