Erste Anbaugenehmigung für medizinisches Cannabis (0)          Behandlung von Spielsucht ist möglich (0)          K2 - Droge erreicht Deutschland (0)          Sensi Seeds Video - Grow On (0)          Grow On - 30 Jahre Sensi Seeds (0)          Gericht gibt Legal High Kräutermischungen frei (0)          Smart Shop Shayanashop.com (0)          Niederländische Kommunen rebellieren (0)          Räuchermischungen, Kräutermischungen, Badesalze (0)          Drogen für die Psychotherapie (0)          Gebt die Drogen frei! (0)          Mehr Kranke und Tote durch legale Drogen (1)          Warum Frauen schneller süchtig werden (4)          Im Rausch der schlechten Zahlen (0)          Diplomarbeit von Crack (3)          

Home Zur Foren�bersicht Zu den Drogeninfos Zu den Music- Downloads Zum Chat Zum Shop Zur Forum Suche

Zum Kifferforum hier entlang!


Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Hanf in der Musik verschiedener Kulturen 29. Lan
    Geschrieben am: 26.08.2011, 14:56
Hanf in der Musik verschiedener Kulturen 29. Lange Nacht der Museen
Sonderausstellung am 27.8.2011: Hanf in der Musik verschiedener Kulturen


Karten ab jetzt im Hanf Museum und allen Vorverkaufsstellen erhltlich.

Cannabis wird berall auf der Welt in verschiedensten Musikstilen besungen. Manchmal wird davor gewarnt oder sich darber lustig gemacht, doch die meisten Gesnge sind quasi Hymnen auf den Hanf. Seit den 40er Jahren des letzten Jahrtausends hufen sich Lieder, die das Leid der Verfolgung beklagen und direkt oder indirekt die Kriminalisierung anprangern. Zur 29. Langen Nacht der Museen stellt das Hanf Museum einzelne Genre und bestimmte Stile dar, die offensichtlich von Cannabis oder dessen Kriminalisierung beeinflusst sind.

Raggae dient als karibisches Beispiel fr den sakralen Einfluss von Ganja auf bis heute aktuelle Musik. Rembetiko als griechisches Beispiel ist weit weniger bekannt, obwohl es europische Musik ist. Im Jazz finden sich viele Songs, die die gerade aufkommende Kriminalisierung thematisieren.

user posted image

Zu diesen Themen und mehr ldt das Hanf Museum zur Sonderausstellung ab 18.oo Uhr ein. Selbstverstndlich kann die Dauerausstellung parallel dazu besichtigt werden.

2o.oo und 22.oo Uhr Hans Cousto Referat zum Thema des Abends
Aufgrund der grossen Nachfrage und der Nhe zum Thema freuen wir uns, den Musikwissenschaftler Hans Cousto als Referenten prsentieren zu knnen.

Die Pausen zwischen den Vortrgen werden mit Livemusik gefllt.
Peter Simon wird mit sphrischen Sitharklngen die Ohren bezaubern.
Und fr den Gaumen bieten wir Hanfwaffeln als Snack und Hanftee zum Probieren, sowie Kuchen und Cappucchino.

Weitere Infos zur Langen Nacht der Museen mit dem Hanf Museum

Sonderausstellung zur 29. Langen Nacht der Museen am 27. August 2011 ab 18 Uhr:
Das einzige Hanf Museum in Deutschland beleuchtet die verschiedenen Aspekte und Nutzungsmglichkeiten der alten Kulturpflanze in einer fast 300qm groen Ausstellung.

Das Ticket fr die gesamte Lange Nacht kostet 15 Euro/ermigt 10 Euro. Das Ticket gilt fr die beteiligten Huser, sowie fr die Benutzung der Shuttel-Busse sowie der ffentlichen Verkehrsmittel von 15 bis 5 Uhr. Onlinetickets beim Museumsportal Berlin, Vorverkauf in allen teilnehmenden Museen, an den Fahrscheinautomaten der S-Bahn und BVG, sowie in den Fahrschein-Verkaufsstellen der S-Bahn, den Berlin Infostores und allen Theaterkassen. Abendkasse am 30. Januar ab 17 Uhr auf dem Platz vor dem Roten Rathaus sowie den teilnehmenden Museen.

Weitere Informationen zur Langen Nacht unter der Telefonnummer (030) 24 74 98 88 sowie der auf der Webseite der Langen Nacht der Museen, http://lange-nacht-der-museen.de/

Rembetiko

https://www.youtube.com/watch?v=ezRXLvFC3cA

Das oben verlinkte Lied kennt jeder in Griechenland, und handelt von der Repression gegen Haschischhndler..

QUOTE
Das Schiff aus Persien To vapori ap tin persia

Das Schiff aus Persien,
wurde geschnappt vor Korinth,
in seinem Bauch elf Tonnen Haschisch
von einem Duft ohnegleichen.

(Refrain:) Und alle Haschbrder hrt man jetzt klagen,
wie es fr sie nichts zu rauchen gibt.

Hey, Zllner, alter Kumpel,
wer soll jetzt den Schaden ersetzen?
Denn auch die Hafenwache
wei jetzt schon Bescheid.

(Refrain)

Die Sache wurde verraten,
nach allen Regeln der Kunst.
Und zwei arme Teufel
tappten dabei in die Falle.

(Refrain)

(Vasilis Tsitsanis).
tribble
Hnfling
***
Gruppe: Members
Beitrge: 119
Mnnlich
  Mitglied seit: 14.01.2005  

Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:


Topic Options
Reply to this topicStart new topicStart Poll

 

visit www.nbsdesignz.com

Impressum
*Sollte auf dieser Seite Werbung für Onlineshops geschaltet sein, prüfen Sie bitte vor einer Bestellung ob diese Produkte in Ihren Land frei erworben werden können.